LebensBeratung

 

Corona jetzt und danach

Die „Corona-Krise“ geht für viele einher mit einer markanten Umstellung des eigenen Lebens, der Arbeit und nicht zuletzt der Sozialkontakte. Zur aktuellen Situation gehört auch, dass sich neben den bekannten äußeren Einschränkungen gleichzeitig innerlich Raum und Möglichkeiten bieten. Man kann diesen „Stopp“ also nutzen, um über die eigene, vor allem die zukünftige Lebensgestaltung nachzudenken.


Was dürfen Sie erwarten? Welchen Nutzen kann das Programm stiften?

Eine intensive Beschäftigung mit dem eigenen persönlichen und beruflichen Leben in einem angemessenen Alter hat den großen Vorteil, dass man nicht plötzlich mit dem erschreckenden Gedanken aufwacht, etwas Wesentliches versäumt zu haben, weil man nicht genügend darüber nachgedacht hat.

„Wenn Menschen sich mit den vollen Scheunen des eigenen Lebens beschäftigen anstatt mit den gemähten Stoppelfeldern“ (frei nach Victor Frankl), dann werden sie sich der Fülle und des Reichtums der eigenen Erlebnisse und Erfahrungen bewusst. Das ist eine zentrale Maxime, die mich leitet bei der Arbeit mit Ihnen. Ziel ist, dass Sie durch diesen Arbeits- und Reflexionsprozess Ansprüche, Wünsche und ein Bewusstsein für Ihre Zukunftsaufgaben entwickeln, sei es im grundsätzlichen großen Stil, sei es eher im Detail.

 

Wie gehen wir gemeinsam vor?
Wir steigen über ein Erstgespräch gemeinsam ein. Dieses erste Gespräch dient dem gegenseitigen Kennenlernen, indem jeder von uns beiden überprüft, inwieweit er sich vorstellen kann, mit dem Gegenüber zu arbeiten. Mich interessiert besonders, wie Sie die gegenwärtige Situation erleben bzw. erlebt haben und ich möchte auch sehr gerne wissen, was Sie bewogen hat, dieses Angebot in Anspruch zu nehmen.

Von meiner Seite werde ich Ihnen ausführlich die spezifische Arbeitsweise erläutern sowie die Struktur und den Aufbau der Unterlagen, die Sie jeweils zugesendet bekommen und nicht zuletzt den Ablauf und die Intention der regelmäßigen Coachingsequenzen.

 

Die 6 inhaltlichen Module

 

  1. Sie schaffen sich einen Überblick über Ihre bisherigen Lebens- und Berufsphasen.
  2. Sie reaktivieren Ihre früheren Vorstellungen und Hoffnungen von Ihrem Leben.
  3. Sie machen eine differenzierte Bestandsaufnahme Ihres persönlichen und beruflichen Lebens.
  4. Sie treffen eine qualifizierte Einschätzung und Bewertung Ihres bisherigen Lebens.
  5. Sie vergegenwärtigen sich außerdem die Erfahrungen und Erkenntnisse, die Sie aus den letzten Monaten ziehen.
  6. Und Sie überlegen sich, wie Sie Ihr (zukünftiges) Leben gestalten möchten, welche anderen neue Akzente Sie setzen möchten.

 

Eine erfolgreiche Beschäftigung mit diesen Themen setzt voraus, dass es Ihnen etwas „wert“ ist, sich damit zu beschäftigen. Es sollte Ihnen also so wichtig sein, dass Sie in angemessener Weise Raum und Zeit dafür einräumen.

 

 

Informationen zum Ablauf

Zurück zur Übersicht

Wollen Sie mehr wissen?

Ihr Ansprechpartner:
Max Dorando
+49 (0)177/ 266 00 84
Max.Dorando@ConsultContor.de

Martina RömischLebensBeratung
weiter lesen

Selbstmanagementcoaching

Selbstmanagementcoaching

Landunter? Sie sehen den Horizont vor lauter Wellen nicht? Müde vom ständigen Rudern?
Wer den Arbeits- und Lebensalltag besser in den Griff bekommen möchte, der kann lernen, sein persönliches Selbstmanagement zu verbessern. So werden Sie wieder der Kapitän Ihres Schiffes und steuern Leben und Arbeit dahin, wo Sie sein wollen.


Mit unserem Coachingangebot helfen wir Ihnen, wenn

  • Sie in Ihrer persönlichen Zeit- und Lebensplanung weiterkommen wollen.
    Sie das Gefühl haben, sich zu verzetteln und wichtige Dinge aus dem Blick zu verlieren.
  • Sie sich überlastet und/oder überfordert fühlen.
    Sie nach Möglichkeiten suchen, Ihre Arbeits- und Büroorganisation zu verbessern.
  • Sie endlich Lösungen wollen, die zu Ihnen passen und die Sie auch wirklich umsetzen können.
Zurück zur Übersicht

Wollen Sie mehr wissen?

Schreiben Sie uns eine E-Mail.
Martina RömischSelbstmanagementcoaching
weiter lesen

Konfliktcoaching

Konfliktcoaching

Konfliktfähig zu sein, das behaupten viele von sich und doch können es die wenigsten. So manche Menschen gehen Konflikten lieber aus dem Weg, weil diese mit unangenehmen Gefühlen und Wirkungen verbunden sind, die für keinen der Beteiligten erfreulich sind. Doch die Vogel-Strauß-Taktik hilft nicht weiter: Ungelöste Konflikte beeinträchtigen die Qualität der Arbeit und der Zusammenarbeit und kosten viel Zeit und Energie.


Wir können Sie bei folgenden Herausforderungen unterstützen:

  • Sie sind in Ihrer Führungsaufgabe mit Konflikten konfrontiert, z.B. mit Kollegen, führenden Mitarbeiter/innen oder Vorgesetzten.
  • Sie wollen Klarheit und Handlungsoptionen entwickeln, die sowohl Ihre eigene Konfliktposition als auch die Verbündeter und Gegner berücksichtigt.
  • Das Klima im Team ist schlecht, es brodelt unter der Oberfläche.
    Sie müssen zwischen zwei Streithähnen schlichten und wissen nicht wie.
Zurück zur Übersicht

Wollen Sie mehr wissen?

Schreiben Sie uns eine E-Mail.
Martina RömischKonfliktcoaching
weiter lesen

Neu in der Führungsrolle: Die ersten hundert Tage

I am text block. Click edit button to change this text.

Neu in der Führungsrolle: Die ersten hundert Tage

Für Menschen in Führungsverantwortung weht der Wind manchmal rau. Besonders in den ersten 100 Tagen werden sie kritisch beäugt: die Möglichkeiten in der Anfangssituation etwas falsch zu machen, sind vielfältig. Die Folgen können unangenehm sein. Denn der Anfang, das kann man oft erfahren, bestimmt vieles – wenn nicht sogar alles.


  • Welchen ersten Eindruck habe ich oder will ich hinterlassen?
  • Wie führe ich mich ein und wie werde ich eingeführt?
  • Welche meiner Ressourcen will ich weiter stärken, stabilisieren?
  • Wie kann ich die Mitarbeiter und deren Ressourcen einschätzen/kennen lernen?
  • Was ist meine Vision für die Führungsarbeit in den ersten 6 Monaten und in den nächsten 2 Jahren?
Zurück zur Übersicht

Wollen Sie mehr wissen?

Schreiben Sie uns eine E-Mail.
Martina RömischNeu in der Führungsrolle: Die ersten hundert Tage
weiter lesen

Professionelle Gestaltung der Führungsrolle

I am text block. Click edit button to change this text.

Professionelle Gestaltung der Führungsrolle

Führungskräfte fühlen sich häufig wie der Belag eines Sandwiches, von oben und unten eingequetscht. Ob es die Erwartungen der Vorgesetzten oder die der Mitarbeitenden oder der Kunden sind: die Anforderungen und Erwartungen sind vielfältig und oft widersprüchlich. Die eigene berufliche Rolle klar auszugestalten und mit möglichen Rollenkonflikten professionell umzugehen, ist jedoch überlebensnotwendig für den beruflichen Erfolg und die persönliche Zufriedenheit.


Bei folgenden Fragen sind wir für Sie da:

  • Sie benötigen mehr Klarheit in Ihrer Rolle, in Ihren Aufgaben und Funktionen.
  • Sie wollen einen Rollenwechsel, zum Beispiel den Einstieg in die Führungsrolle oder die Übernahme von mehr Verantwortung, gekonnt und problemlos bewältigen.
  • Sie sehen eine Diskrepanz zwischen Ihrer Rolle als Führungsperson und Ihrem Agieren mit Mitarbeiter/innen und/oder Kolleg/innen.
Zurück zur Übersicht

Wollen Sie mehr wissen?

Schreiben Sie uns eine E-Mail.
Martina RömischProfessionelle Gestaltung der Führungsrolle
weiter lesen