Konflikte in Teams – moderierte Gruppengespräche

Konflikte zwischen Teams und Untergruppen gehören zum Arbeitsalltag. Sie haben manchmal sogar nützliche Effekte: Sie stärken den Zusammenhang in der eigenen Gruppe, sind manchmal kurzweilig und spornen an. Wenn die Spannungen jedoch zu groß werden, wenn zu viel Energie und Zeit für den Konflikt verschwendet werden, bieten wir moderierte Gruppengespräche an. Ziel ist es, die Situation zu entspannen und die Arbeitsfähigkeit im Sinne des Ganzen wiederherzustellen.
Auch dabei arbeiten wir, wann immer möglich, lösungsfokussiert.


Unser Angebot

  • Gemeinsam mit den Beteiligten setzen wir den Konflikt in einen realistischen Rahmen. Nach dieser ersten „Normalisierung“ werden in Arbeitsgruppen Einschätzungen und Zielvorstellungen gesammelt. Im Plenum werden alle Beteiligten mit den Ergebnissen konfrontiert, Klärungsbedarfe daraus werden priorisiert. (Konfliktpartei-) gemischte Gruppen erarbeiten Empfehlungen für Verbesserungen. Durch die  gemischten Kleingruppen, die um die besten Ideen für die Zukunft wetteifern, werden die eingefahrenen Linien von Kooperation und Gegnerschaft aufgeweicht und neue Perspektiven entwickelt.
  • Im Plenum werden die Vorschläge bewertet und Vereinbarungen getroffen. In der Regel entstehen durch diese Arbeitsweise nicht nur nachhaltige Verbesserungen in den Ergebnissen, sondern vor allem auch im Klima und der Zusammenarbeit der Teams.
Zurück zur Übersicht

Wollen Sie mehr wissen?

Ihr Ansprechpartner:
Herr Dr. Röhrig
+49 (0)221/ 9731 30 – 60
Peter.Roehrig@ConsultContor.de

Martina RömischKonflikte in Teams – moderierte Gruppengespräche